Ein Jugendlicher ist im Hauptbahnhof zusammengebrochen! Er hat immer wieder sein Bewusstsein verloren!

Schaulustige haben daraufhin die Polizei gerufen. Und der Notarzt stellte dann fest, dass der Zusammenbruch durch zu viel Alkohol hervorgerufen wurde. Dies passierte sogar unter der Woche am frühen Nachmittag!

Hierbei stellt sich die Frage, wie der 13-Jährige an so viel Alkohol kam. Das könnte auch an einer fehlerhaften Erziehung oder einem schlechten Umfeld liegen. Wenigstens weiß dieser Jugendliche jetzt, wo seine Grenzen liegen und vielleicht erkennen die Eltern die Ernsthaftigkeit des Alkoholproblems. Hoffentlich wird sich das Jugendamt in diesen Fall einschalten. Fakt ist, dass der Junge Glück hatte, dass es zur richtigen Zeit am richtigen Ort geschehen ist. Was wäre passiert, wenn sein Totalabsturz sich nachts in einer verlassenen Seitenstraße ereignet hätte?

Daraus können wir lernen, dass man besser auf diese Generation achten sollte, weil sie sich im Vergleich zu den vorherigen in negative Extreme entwickelt hat.

[Blog-Beitrag in Reaktion auf den Artikel im Boten vom 27. November 2015]

Marc & Lisa

Share This
WordPress Video Lightbox